AKTUELLES

 

 

Mal-Aktion
"Lebensfreude trotz Corona"

 

Aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie ruhen derzeit viele Gewohnheiten und Beschäftigungen. Leider ist es auch von Seiten der städtischen Seniorenberatung und des Senioren-beirates nur eigeschränkt möglich, Aktivitäten zu schaffen.

 

In Anlehnung an das Zitat:

 

"Kunst hinterlässt Spuren der Freude und der Heilung, wenn wir uns darauf einlassen"

 

hat sich die Seniorenberatung gemeinsam mit dem Seniorenbeirat überlegt, eine Mal-Aktion für Senior*innen ins Leben zu rufen. All diejenigen, die gerne kreativ sind, gerne malen oder es einfach mal ausprobieren möchten, haben nun die Gelegenheit dazu.

 

Interessierte Senior*innen haben die Möglichkeit, bis zum 30.06.21 ein Bild zum Thema "Lebensfreude trotz Corona" zu malen oder zu zeichnen (maximal DIN A2).

 

Die Bilder sollen die Fenster und während der demnächst stattfindenden Briefwahl auch die Wände des Fritz-Lange-Hauses verzieren. Für die Veröffentlichung des Bildes können Teilnehmende bei Interesse auch ihren Namen und ihr Alter angeben. Aufgrund von Corona ist für die Abgabe eine telefonische Terminvereinbarung unter 99 27 75 erforderlich.


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg.

12.05.2021

 

 

SeniOhren-TV jetzt 1 Jahr alt

 

Corona bedingt haben wir vor genau einem Jahr unser "SeniOhren-TV" gestartet, um damit auf diesem Weg Kontakte zu pflegen und Informationen für Senioren weiterzugeben.

 

Unser erstes Video erstellten wir zum Thema "Seniorenbeirat". Inzwischen sind in dem einen Jahr bereits 16 Videos zu sehr unterschiedlichen Themen mit großem Erfolg produziert worden.

 

Nach unseren Recherchen ist eine solche "Video-Serie" bundesweit einmalig unter den Seniorenbeiräten. Und wir machen natürlich weiter, weil wir immer wieder neue Ideen haben.

05.05.2021

 

SeniOhr zum Mitnehmen

 

Wenn Sie die gedruckte Ausgabe der SeniOhr wünschen, so können Sie diese ab sofort kostenlos einem Info-Kasten vor dem Fritz-Lange-Haus entnehmen.

 

Diese Bezugsmöglichkeit haben wir eingerichtet, da das Fritz-Lange-Haus Corona bedingt geschlossen ist und auch andere öffentliche Einrichtungen die Zeitschrift zur Zeit nicht auslegen können.

09.04.2021

 

Senioren in Gladbeck sind eine

"starke" Generation! 

 

Rund 29 % der Gesamtbevölkerung in Gladbeck ist 60 Jahre und älter (mit steigender Tendenz). 

Da wir nach der Wahlordnung des Seniorenbeirates die Einwohner ab 60 Jahre ansprechen, vertreten wir also die Interessen von mehr als jedem 4. Gladbecker und sind somit die "Anwälte" der Generation "60 plus".

 

Dieses ehrenamtliche Engagement soll für die älteren Menschen in unserer Stadt ein Beitrag für eine erlebbar qualitative zweite Lebenshälfte sein.

26.03.2021

 

E-Bike Training für Senioren
in Kooperation mit der Stadt Gladbeck

 

Der im „ELE-Kurier“ (1/2021) angekündigte Termin (24.3.2021) für ein E-Bike Training konnte wegen Corona nicht stattfinden.

 

Wer grundsätzlich an einer Teilnahme interessiert ist, kann sich unter der Telefon Nr. 02043/992775 melden! Wir informieren dann zu gegebener Zeit über die Kurstermine.

 

In einem solchen Einführungskurs „Fit für die Straße“ zeigt der Kursleiter Johann Holecek unter anderem, wie man richtig anfährt, bremst und gut durch die Kurven kommt.

 

Die ELE fördert den Kurs, das Mitmachen ist kostenlos.

26.03.2021

 

ELE ist Kooperationspartner
des Seniorenbeirates 


Elektrofahrräder erleichtern das Radeln, erfordern aber zu Beginn etwas Training.

 

In Gladbeck bieten wir demnächst wieder (sobald Corona es

zulässt) einen Einführungskurs "Fit für die Straße" an. Eigens für ältere Menschen führt der Seniorenbeirat gemeinsam mit der Stadt Gladbeck ein E-Bike-Sicherheitstraining durch.

 

Kursleiter Johann Holecek von der Verkehrswacht Wanne-Eickel zeigt unter anderem, wie man richtig anfährt, bremst und gut durch Kurven kommt.

 

Die ELE fördert den Kurs, das Mitmachen ist kostenlos.

 

Termine werden demnächst u. a. hier veröffentlicht!

 

Für unsere im vergangenem Jahr durchgeführten Aktivitäten in Sachen E-Bike-Training wurden wir jetzt auch von der Stadt Gladbeck mit dem Umweltpreis 2020 ausgezeichnet!

 

02.03.2021

 

 

Info-Mail

 

Jeden Monat geben wir eine "Info-Mail" heraus. Damit informieren wir über "Neues" und auch über aktuelle Veranstaltungen des Seniorenbeirates (soweit diese Corona bedingt wieder stattfinden)!

 

Wenn Sie Interesse an dieser Information haben und in den Verteiler aufgenommen werden möchten, so senden Sie bitte eine E-Mail an friedhelmhorbach@web.de.

 

10.02.2021

 

 

Reparatur-Café ist ein "Leuchtturmprojekt"

Seniorenbeirat nimmt an NRW-Aktion teil

 

 

Im Jahr 2020 fiel der Startschuss für die Aktion

 

"Nordrhein-Westfalen

- hier hat Alt werden Zukunft".

 

Im Rahmen der Aktion sind Ehrenamtliche aufgerufen, gemeinsam in ihren Städten Angebote zu suchen und zu benennen, die in herausragender Weise zur Teilhabe älterer Menschen beitragen - sogenannte "Leuchtturmprojekte".

 

Am Ende der Aktion sollen 15 Initiativen mit Preisen im Gesamtwert von 15.000 Euro ausgezeichnet werden. Das Projekt wird im Auftrag des Ministeriums vom Kuratorium Deutsche Altershilfe durchgeführt.

 

Der Seniorenbeirat Gladbeck hat für diese Aktion das Reparatur-Cafe gemeldet.

Dieses Projekt - in Zusammenarbeit mit der AWO - wurde jetzt auch nominiert.

 

In der Begründung heißt es: "Das Angebot schafft Begegnungsmöglichkeiten und bietet den ehrenamtlich tätigen Senior*innen die Möglichkeit, ihre handwerklichen Fähigkeiten einzusetzen. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Maßnahme wird von den Besuchenden und den Akteuren mit großer Freude angenommen. Weiter ist der Aspekt der Nachhaltigkeit hervorzuheben. Die Reparatur von Kleingeräten ist als Beitrag zum Umweltschutz zu sehen, da diese Geräte nun nicht verschrottet und entsorgt werden müssen."

 

Im Mai 2021 werden die 15 Preisträger ermittelt.  

04.02.2021

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seniorenbeirat der Stadt Gladbeck